Glutrot

Prachtvolles Collier mit Almandin-Granaten & Diamanten, um 1860

Rote Edelsteine beflügelten von jeher die Fantasie der Menschen. Im Mittelalter, lange bevor ihre chemischen Unterschiede erkannt wurden, fasste man rote Steine wie den Granat, Rubin und Spinell unter dem Namen „Karfunkel“ zusammen, englisch „carbuncle“. Solchen Karfunkelsteinen schrieb man magische Fähigkeiten zu und glaubte, sie würden von innen heraus leuchten. Im mittelalterlichen Roman „Le Pèlerinage de Charlemagne“ etwa beleuchtet ein solcher Stein das kostbar ausgestattete Schlafgemach Charlemagnes taghell. Jahrhunderte später dann, in der viktorianischen Zeit, nutzte man diese Bezeichnung erneut: Sie beschrieb nun Almandin-Granate, die zu Cabochons geschliffen waren. Das vorliegende prachtvolle Collier jener Zeit fasst insgesamt 27 solcher Steine, die in tiefsten glutroten Tönen leuchten. Auch sie wirken, als würden sie wie die magischen Steine der mittelalterlichen Dichtung aus sich heraus leuchten, sind sie doch geschlossen gefasst und mit Folie hinterlegt worden. So scheint es bei jeder Bewegung, als gleite ein feuerroter Schimmer über die Steine. Insgesamt 89 Diamanten von zusammen etwa 2,20 ct begleiten die Almandine. Sie sind in kissenförmigen historischen Schliffen geformt, welche ebenfalls das Alter des Colliers belegen. Während die Almandine in Gold gefasst sind, fasst Silber die Diamanten. Durch die natürliche Oxidierung des Silbers glänzen die Steine besonders hell, ein Effekt, der bereits vom Goldschmied in den Entwurf einbezogen wurde. Das Collier ist hervorragend erhalten und tragbar. Vermutlich entstand es einst in Großbritannien, wo um die Mitte des 19. Jahrhunderts herum eine wahre Mode für Almandin-Cabochons ausbrach und sich einige Jahrzehnte lang hielt.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.