Glanz der Belle Époque

Traumhafte Brosche des Garland-Style mit 5,93 ct Diamanten, um 1900

Mit der Erfindung des Gaslichtes und dann des elektrischen Lichtes zum Ende des 19. Jahrhunderts erfüllte mit einem Mal gleißende Helligkeit die Ballsäle Europas. Kein dunkles, gelbes Kerzenlicht mehr, sondern das weiße Leuchten hunderter Lampen ließ den Schmuck der Damen glänzen und glitzern wie nie zuvor. Kein Wunder, dass in der Folge dieser Entwicklungen auch eine neue Mode entstand: Weißjuwelen aus Diamanten und Platin antworteten auf die neuen Lichtverhältnisse und lösten die bisherigen farbigeren Entwürfe ab. Überhaupt wurde der Schmuck zunehmend reicher mit funkelnden Edelsteinen ausgefasst, um ein immer luxuriöseres und glänzenderes Erscheinungsbild zu schaffen. Auf den großen Bällen in Paris, London und St. Petersburg wurden immer prachtvollere Diamantcolliers präsentiert, zudem Tiaren, Broschen und Ringe, allesamt Träume in weißen Diamanten. Die hier vorliegende Brosche ist ein bezauberndes Zeugnis dieses Stils. Das Schmuckstück versammelt rund sechs Karat weißer Diamanten in einem prachtvollen Entwurf, dessen Grundform einen blühender Zweig bildet. Ein beweglich abgehängter Feston macht die Brosche zu einem typischen Vertreter des sogenannten Garland Style der Jahrhundertwende. Den unbestrittenen Höhepunkt der eleganten Kreation bilden jedoch drei zusätzliche, abgehängte große Brillanten, die bei jeder bewegung ihrer Trägerin in Schwingung versetzt werden. Die Brosche ist aus hochkarätigem Gelbgold geschmiedet und präsentiert die Diamanten in einer Schauseite aus edlem Platin. So haben die in alten Schliffen geformten Steine einen besonders spektakulären Auftritt, da nicht nur keine andere Farbe ihren Glanz stört, sondern im Gegenteil das kühle Edelmetall ihr helles Feuer optimal hervorhebt. Das Schmuckstück der Jahre der vorletzten Jahrhundertwende ist zudem ganz auf der Höhe seiner Zeit entworfen. Feine Stege, sog. Messerdrähte bilden das Grundgerüst der Goldschmiedearbeit und tragen zurückhaltend die großen Diamanten, welche so beinahe frei wie kleine Sterne auf der Kleidung zu schweben scheinen. Die Einzelformen sind leicht abstrakt Pflanzenteilen nachgebildet und zeigen hierin den Versuch aus historischen Vorbildern neue Formen des Ornamentes zu schaffen. Wir haben die qualitätvollen Materialien von einem unabhängigen Institut in Idar-Oberstein prüfen lassen. Das entsprechende Zertifikat wird mit dem Stück mitgeliefert. Zur Datierung vgl. zudem die bei David Bennet und Daniela Mascetti: Understanding Jewellery, Woodbridge 2010, u.a. ab S. 272 ff, abgebildeten Schmuckstücke, welche in der Art der Verarbeitung und den Formdetails der hier vorliegenden Brosche entsprechen.

Die Jahre kurz nach 1900 haben mit dem sogenannten „Garland Style“, dem „Girlandenstil“, eine Formsprache in die Welt des Schmucks gebracht, die dem Jugendstil eine klassischere, feinere Stilauffassung entgegensetze. Anlehnungen an Formen des Louis XVI und feine Motive aus der klassischen Antike belebten einen Neoklassizismus, der kleine, zarte Lorbeerranken ebenso schätze wie minutiöse Festons und Verzierungen mit winzigen Millegriffes. Die Schmuckstücke in diesem Stil zeichnen sich beinahe immer durch eine Präzision in der Ausführung aus, welche der Feinheit der Entwürfe entspricht. Mit Meisterhand ist dabei der kostbare Steinbesatz in stets feinste Fassungen aus Platin und Gold gebannt; delikate bewegliche Pendel und raffiniert wandelbare Funktionen erfreuen noch heute den Kenner. Zudem strahlen diese besonderen Juwelen in Weiß überirdisch verführerisch, ein wenig weltentrückt und damit besonders luxuriös.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.