Less is a bore!

Prachtvolles vintage Collier mit Edelsteinen und Wachsperlen, Italien um 1985

„Weniger ist mehr!“ behauptete Ludwig Mies van der Rohe, um die Ideale der Moderne und des Bauhauses auszudrücken. Robert Venturi, der berühmteste Architekt der Postmoderne, formulierte diesen Satz gut 60 Jahre später in eigenem Sinne neu: „Less is a bore“, also: „Weniger ist langweilig“! Und drückte so nicht zuletzt Stilempfinden und Formwillen der 1980er Jahre in einer einprägsamen Parole aus. Das hier vorliegende Collier aus dem Italien der 1980er Jahre scheint in diesem Geiste entstanden zu sein. Eine breite Silberkette hält ein prachtvolles Mittelstück, das an überbordendem Reichtum kaum zu überbieten ist. Eine große Schleife aus Gold mit feiner Ziselierung ist mittig aufgesetzt und liegt beweglich montierten Perlen und Kugeln auf, die sich in verschiedenen Weiß- und Grüntönen zeigen. Goldene und silberne Kugeln sind effektvoll dazwischengesetzt, ebenso wie peridotgrüne Glaspasten. Alle Zeiten haben ihre Moden, und alle Moden haben ihre Auswirkungen auch auf den Bereich des Schmucks. Schmuck der 1980er Jahre ist ein oftmals wunderschönes und immer eindrucksvolles Zeugnis einer Zeit des Optimismus und des Überflusses: Die Ölkrise schien überstanden, die Wall Street florierte, man nippte an Cocktails und bezahlte mit Kreditkarte. Alles schien möglich. Zugleich entstand ein neues Bild der Frau. Selbstbewusst und tough, sich behauptend im Beruf, gegenüber den Männern, erfolgreich, mit breiten Schulterpolstern und hohen Absätzen schmückte sie sich mit Ringen, Ketten und Broschen in bis dahin ungewohnten Dimensionen, mit spiegelnden Flächen aus Gelbgold und reichem Besatz aus farbigen Edelsteinen. Viel Modeschmuck entstand, da in echten Materialien ausgeführt die Schmuckstücke für die meisten Frauen unerschwinglich gewesen wären, so groß und schwer sollten sie wirken. Doch auch echter Schmuck wurde in den USA und in Europa natürlich in großer Zahl hergestellt. Ein Collier, das Spaß macht – und nicht zuletzt große Freude an reichen Formen illustriert.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen