Ein seltenes Juwel

Großer antiker Ring mit Peridot & Diamanten in Rotgold, um 1900


9.490,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Großer antiker Ring mit Peridot & Diamanten in Rotgold, um 1900
Großer antiker Ring mit Peridot & Diamanten in Rotgold, um 1900
Beschreibung
Wenige Steine waren einst so selten wie der Peridot, ein klarer und brillanter Edelstein, der sich durch seine frühlingsgrüne Farbe auszeichnet. Dabei wurde er schon in der Antike im Auftrag der Pharaonen auf der ägyptischen St.-Johannes-Insel im roten Meer abgebaut: Furchtbare Wächter sollen jeden getötet haben, der sich in ihre Nähe wagte, schrieb der griechische Geschichtsschreiber Diodor. Dann jedoch geriet diese Quelle in Vergessenheit. Es waren somit vermutlich die in der Antike abgebauten Peridots, die im Mittelalter durch Kreuzzüge nach Europa kamen und im Schmuck der Kleriker gefasst wurden, denn jahrhundertelang war die Quelle des Peridots unbekannt und der Stein deshalb entsprechend selten. Noch lange musste man Peridots aus alten Schmuckstücken ausfassen, um sie neu zu verwenden. Erst im späten 19. Jahrhundert wurden die Minen auf der legendären St.-Johannes-Insel wiederentdeckt. Wie der Gemmologe George Kunz 1916 schrieb, war damals jedoch bereits eine weitere Quelle für Peridots bekannt, die noch mysteriöser erscheint als die sagenumwobene Insel: Meteoriten. In den Gebirgen von New Mexico fand man 1884 Pallasite, Stein-Eisen-Meteorite, die aus Olivin bestehen – jener Mineralgruppe, deren der Peridot ein besonders reiner Vertreter ist. Es verwundert also nicht, dass in der Folge der reichen Peridotfunde des späten 19. Jahrhunderts mit einem mal zahlreiche Schmuckstücke entstanden, welchen nach Jahrhunderten der Knappheit den plötzlichen Überschwang an diesem schönen Edelstein feiern. Ein besonders großer Peridot steht im Zentrum des hier vorliegenden Ringes. Er wiegt etwa 5,10 ct und wird von feinen rotgoldenen Krappen gehalten. Ein Kranz aus zwölf Diamanten im kissenförmigen Altschliff (Old Mine Cut) umgibt den Edelstein und hebt ihn farblich besonders hervor. Die Diamanten sind in Platin gefasst, was uns ebenso wie der Entwurf verrät, dass der Ring um 1900 entstand. Eine rotgoldene Schiene mit diamantbesetztem Platin-Akzent und geschweiften Ringschultern hält den prachtvollen Ringkopf. Stilistisch ist die dreigeteilte Ringschiene an Ringe des 18. Jahrhunderts angelehnt – damals eine modische Referenz. Der reiche Gebrauch von Platin ist hier ein schönes, wenn vermutlich auch nicht intendiertes Zitat, hatte doch Ludwig XVI. das seltene und kostbare Platin einst als das Metall der Könige deklariert. Wir haben den prachtvoll ausgestatteten Ring in Wien entdeckt. Er ist sehr gut erhalten und wird mit einem unabhängigen Wertgutachten geliefert.
Mehr Lesen
Größe & Details
video
Großer antiker Ring mit Peridot & Diamanten in Rotgold, um 1900
Ein seltenes Juwel
9.490,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Unser Versprechen
Unser Versprechen
Unser Versprechen

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen – damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.

Mehr Erfahren