Toi et moi

Romantischer Weißgold-Ring mit Diamanten & Naturperle, um 1912

Weißjuwelen waren die große Mode der Belle Époque und des frühen Art Déco. Diamanten und weiße Perlen dominierten den Besatz der kostbarsten Schmuckstücke, doch fehlte ein passendes Metall, um die gänzlich weiße Ästhetik umzusetzen. Zunächst behalf man sich mit Silber, welches jedoch schnell anlief und weniger fein zu bearbeiten war. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts dann legte man eine dünne Schicht Platin auf Gelbgold, denn Platin war noch zu teuer und schwer zu bearbeiten, um es massiv zu verwenden. 1912 dann glückte die Herstellung von Weißgold, von dem man sich die Erfüllung des Traums wahrer Weißjuwelen erhoffte. Doch hatte gerade das frühe Weißgold noch einen leichten Gelbstich, sodass man hier ebenfalls eine zarte Schicht Platin auflegte. Ein solches Weißjuwel aus der Anfangszeit der Nutzung von Weißgold liegt auch hier vor: Es handelt sich um einen sog. Toi-et-moi-Ring, dessen zwei verschiedene, doch gleichwertig präsentierte Mittelsteine zwei Liebende symbolisieren sollen. Schon Napoleon hatte seiner Joséphine einen Ring mit diesem Gedanken geschenkt, doch gerade zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden solch romantische Ringe zu einer großen Mode. Hier sind die Steine ungewöhnlicherweise neben der Ringschiene präsentiert anstatt auf ihr oder an ihren geschwungenen Enden. So entsteht ein moderner Eindruck, der konform ist mit dem linearen, graphischen Jugendstil jener Zeit. Die beiden Edelsteine liegen ober- und unterhalb einer auf ihrer Oberseite mit kleineren Diamanten ausgefassten Ringschiene. Es sind ein Diamant im Altschliff von 0,38 ct und eine Naturperle, die derart gefasst sind – Juwelen also, die aufgrund ihres Schliffs und ihrer Entstehung ganz individuell sind, und wie es sie kein zweites Mal genauso gibt. Der Ring ist sehr gut erhalten. Eine Punze auf der Schiene besagt, dass er in den Jahren vor 1984 nach Frankreich importiert wurde. Von dort gelangte er dann nach London, wo wir ihn im eleganten Stadtteil Covent Garden entdeckten.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen