Glanz der Vergangenheit

Schwerer antiker Armreif aus Roségold mit Diamantrosen, um 1885


3.980,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Schwerer antiker Armreif aus Roségold mit Diamantrosen, um 1885
Schwerer antiker Armreif aus Roségold mit Diamantrosen, um 1885
Beschreibung
Fein detaillierte, warm glänzende Goldarmreife waren im späten 19. Jahrhundert eine besondere Mode. Da die ausladenden, weichen Kleider der Damen hier zugleich einen guten Schutz für die teilweise sehr aufwendig gearbeiteten Stücke boten, konnten sich auch feinste Ornamentideen verwirklichen lassen. Bei der Gestaltung dieser Stücke - wie im Bereich der Mode allgemein - wechselten sich die Formen in immer schnellerer Folge ab. Nacheinander wurden zunächst die unterschiedlichsten Stile der Vergangenheit wiederbelebt, von der Gotik und der Renaissance bis hin zur Antike. Zum Ende des Jahrhunderts entstanden dann auch ganz neue Formen, welche frühere Elemente miteinander zu etwas Eigenem, bislang Ungesehenem kombinierten, um einen noch reicheren Eindruck zu erreichen. Der hier vorliegende Armreif ist ein schönes Beispiel dafür, wie aus der Beschäftigung mit der Geschichte zuletzt etwas ganz neues, Eigenes entstand. Er aus warm glänzendem, leicht rötlichen Gold hergestellt. Drei Stege, dünn und doch stabil, bilden den Ausgangspunkt des Entwurfes auf der Unterseite. Diese Stege laufen zur Schauseite hin auseinander, weiten sich und sind mit ersten, kleinen Diamanten geschmückt. Sie halten eine große, strahlende Blüte. Sie ist ebenfalls aus Gold gefertigt und mit Blättern aus Gold belegt. Kleine Diamanten bilden den äußeren Rahmen. Die Mitte des Entwurfes besetzt schließlich der größte Diamant des Reifs. Eine große Rose ist hier eingefügt, montiert auf einem Körper aus Bergkristall. Diese Art, eine Diamatrose zu fassen, nennt sich Diamant-Dublette. Sie war in früheren Zeiten üblich, um flachen Diamantrosen eine größere Tiefe und einen schöneren Glanz zu verleihen, wenn ein gleich großer Diamant im Brillantschliff aus Kostengründen nicht in Frage kam. Max Bauer: Edelsteinkunde, Leipzig 1895, S. 112, verweist darauf, dass zu seiner Zeit Diamantdubletten in sehr guter Qualität etwa in Antwerpen hergestellt wurden. In späterer Zeit wurden solche Doubletten dann oft ausgetauscht, heute sind sie in hochwertigem Schmuck nicht mehr in Gebrauch. Wir haben uns aber entschieden, den Diamanten in dem hier vorliegenden Armreif zu belassen, denn sie gehört zu dem historischen Stück und macht den Reif zu einem besonderen Beispiel der Schmuckgeschichte. Wir haben den Armreif in München entdeckt. Der Vergleich mit anderen Schmuckstücke der Zeit belegt, dass der Reif in den Jahren um 1885 herum entstanden ist. Ausweislich seiner Punzierung wurde er vermutlich in Deutschland gefertigt.
Mehr Lesen
Größe & Details
Schwerer antiker Armreif aus Roségold mit Diamantrosen, um 1885
Glanz der Vergangenheit
3.980,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Unser Versprechen
Unser Versprechen
Unser Versprechen

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen – damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.

Mehr Erfahren