Unvergänglich klassisch

Spektakulärer vintage Solitärring mit 3,35 ct Brillant in Platin, 1960er Jahre

Dieser Diamantring verdient wirkliche Superlative, denn er präsentiert einen Diamanten von außergewöhnlicher Größe in sehr guter, weißer Farbe. Es ist ein Ring gewordener Traum aus Licht, ein perfekter Verlobungsring in der Idealform des Diamantringes schlechthin. Der Ring aus Platin fasst den großen Brillanten in einer hohen Krappenfassung, wie sie typisch ist für Schmuck der 1960er Jahre. Diese Form der Fassung hat den Vorteil, dass der Diamant viel Licht bekommt und damit besonders gut glänzen kann. Zugleich wirkt der Edelstein wie eine kleine Skulptur, die so alle Aufmerksamkeit auf sich zieht. Der Diamant im modernen Brillantschliff wiegt 3,35 Karat und glänzt in Wesselton Weiß. In seinem Innern finden sich unter der Lupe kleinere Einschlüsse, wie leichte Wolken. Mit bloßem Auge sind sie kaum auszumachen. Wir haben den Diamanten von einem unabhängigen gemmologischen Institut prüfen und bewerten lassen. Das Zertifikat über Qualität und Wert des Ringes wird natürlich mitgeliefert. Auf der Ringschiene sind rechts und links drei weitere Diamanten eingelassen, nun im Baguetteschliff. So wirkt die schlichte Schiene, als sei auch sie ganz aus Diamant – eine Entwurfsidee, welche mit Witz die Form des Diamant-solitärringes variiert. Der Ring, aus der Werkstatt von Otto Klein in Hanau, ist erstklassig erhalten. Er beeindruckt durch seine ausgesucht kostbaren Materialien und gefällt zugleich durch seine klassische Form. Es ist ein wahres Traumstück in Weiß.

Schmuck der 1960er Jahre ist geprägt von Optimismus und Fortschrittsglauben. Nach den organischen Formen der Fünfziger kehrte im Zeitalter des Wettlaufs zum Mond eine neue Lust an der Geometrie zurück. Ringe, Armbänder, Colliers, Ohrringe – die Farbe der Zeit war wieder weiß, wie die Sterne, kombiniert oftmals mit blau, wie der Himmel der Nacht. Gelegentlich finden sich neben Saphiren auch andere Farbsteine in Primärfarben, doch ist es vor allem das kühle Funkeln der Diamanten, kombiniert mit Weißgold, dass den Reiz der Schmuckstücke dieser Zeit ausmacht. Die Fassungen der Entwürfe lassen die schwere Lust am glänzenden Gelbgold des späten Art Déco hinter sich und lösen sich zunehmend in ein Geflecht von weißgoldenen Stäben auf. Die filigranen Strukturen der Raumfahrtgeräte, die Antennen des Sputnik, aber auch die Skelettbauten der neuen Hochhäuser mögen hier Pate gestanden haben. Nicht umsonst gewinnt 1967 eine Brosche mit dem Namen „Kosmos“ den Preis für das Juwel des Jahres. Und jedes einzelne Schmuckstück gewinnt Leichtigkeit, Licht und Eleganz.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen