Die Göttin der Weisheit und des Krieges

Superbe Muschelgemme der Pallas Athene in Gold, um 1850

Der römische Götterhimmel der Antike kannte viele Gottheiten für jedes erdenkliche Anliegen und mit den verschiedenen Zuständigkeiten. Die Göttin Athene, jung, schön, anmutig, war die Schutzgöttin Athens, und zugleich die Herrin der Weisheit, der Strategie und der Künste, darunter auch der Kriegskunst. Die hier vorliegende Gemme zeigt uns ihr Portraitbild, in exzeptionellem Schnitt und einem seltenen Material. Es handelt sich um das Gehäuse einer Kaurimuschel, die sich durch ihre violette Farbigkeit und ihren weißen untergeordneten Schichten zu besonders effektvollen Gemmenschnitten anbietet. Die Göttin schaut nach links und ist in voller Rüstung vor uns hin getreten. Reich und bewegt flutet ihr langes Haar unter ihrem elegant dekorierten Helm mit großem Federbausch hervor. Ein Meeresweesen mit Pfeil und Bogen sowie ein Hund sind die Attribute, die sich auf den verschiedenen Lagen der Muschel wunderbar abheben und die Dargestellte als Athene ausweisen. Selbst die kleinsten Details sind perfekt zu erkennen und zeugen von der Meisterschaft des italienischen Gemmenschneiders. Aller Zierrat, die Stoffe, Haare und Materialien begeistern beim ersten Blick, ebenso wie beim immer wieder neuen Schauen. Das Gesicht der Göttin ist naturwahr und ruhig, dabei voll, schön und elegant. Ihr Körper ist in eine geschuppte Rüstung gehüllt, welche auf der Brust das Bildnis der Gorgo Medusa zeigt - jene der drei schrecklichen Gorgonen-Schwestern,welche Perseus niederstreckte und deren Kopf er der Athene zum Geschenk machte. Muschelgemmen entstanden im Neunzehnten Jahrhundert in Süditalien in großer Zahl, besonders für die Reisenden der Grand Tour, vorzugsweise Engländer und andere Gentiluomini aus dem protestantischen Norden Europas, welche hier ihre Bildung vervollkommnen wollten. Sie besuchten die Antiken Bauwerke, studierten die Kunstsammlungen Roms und Neapels, und brachten von ihrer Reise kleine Souvenirs mit in den Norden. Die hier vorliegende Gemme wird für einen solchen Anlass entstanden sein. Als Geschenk für eine Geliebte oder gar zukünftige Gattin eignete sich die Arbeit dabei ganz wunderbar: Welch schöneres Kompliment könnte es geben, als durch das Geschenk des Bildes der Athene mit dieser schönen Göttin der Künste und Weisheit verglichen zu werden!? Erstklassig erhalten, ist diese Gemme als Brosche oder als Anhänger zu tragen. Ein kleines Kunstwerk von eigenem Recht in bester Erhaltung.

Muschelgemmen mit mythologischen Motiven entstanden vor Allem im 19. Jahrhundert in Italien besonders für die Reisenden auf einer Grand Tour. Diese sog. Kavalierstour, welche hier die Bildung der Reisenden vervollkommnen sollte, führte zu den antiken Bauwerke, in die Kunstsammlungen Roms und Neapels und die frühen Touristen brachten von ihrer Reise kleine Souvenirs mit über die Alpen, die von den Erlebnissen der italienischen Reise künden sollten.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen