Im Netz der Leidenschaften

Ungewöhnliche Brosche aus Gold mit Naturperlen, Deutschland um 1910

Die Welt der Jahrhundertwende war eine Welt des Glanzes, des Luxus und des schönen Scheins. Auf den Boulevards der Metropolen, in den Cafés und Cabarets, den Ateliers und Galerien, den Konzertsälen und Salons versammelte sich das Bürgertum, Adel, Bohemiens und alle jene, die irgendwann am Übergang der Jahrhunderte beschlossen hatten, sich von nun an zu amüsieren. Bis zum Ausbruch des Krieges hielt dieser Strom der Feste, des Lichtes und der Vergnügungen an und rauschte durch ganz Europa, von London bis St. Petersburg, von Kopenhagen bis nach Rom. Die vorliegende Brosche ist ein typischer Vertreter des Schmucks dieser Epoche. Alles an ihr ist elegant, geschmackvoll und zugleich leicht und kunstvoll. Die Brosche bildet ein vielpassiges Mittelstück aus, das ein Netz aus Goldstegen zeigt. Auf diesen zarten Stegen sind kleine Natuperlen eingesetzt, die die Schnittpunkte markieren. Besonders im Detail sieht man mit welcher Präzision das Schmuckstück gefertigt ist. Gold und Weiß kontastieren miteinander und leuchten in einem klaren, warmen und bezaubernden Lichtspiel. Da die Brosche zudem erstklassig erhalten ist, kann sie sofort getragen werden. Allein die Aufnahme der Nadel wurde in früherer Zeit einmal erneuert und eine Kugelschließe angebracht. Sie bietet nun ein besonders verlässliches Halten der Nadel und so ein unbesorgtes Tragen der Brosche.

Weißjuwelen, also Schmuck in weißer Farbigkeit, feiern das Licht. Die Neuerung des elektrischen Lichts ließen am Ende des 19. Jahrhunderts die Nacht zum Tage werden. Folglich konnte nun auch der Schmuck am Abend strahlen wie noch nie zuvor. Auf den großen Bällen in Paris, London und St. Petersburg wurden immer prachtvollere Diamantcolliers präsentiert, zudem Tiaren, Broschen und Ringe, allesamt Träume in weißen Diamanten. Ihre Formen orientierten sich zunächst am Klassizismus Napoleons. Zarte Blätter und geometrische Muster bildeten die Grundlage. Mit der beginnenden Moderne wurden die Entwürfe dann ungegenständlicher, dynamischer und die Formenwelt des Art Déco setzte sich durch.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen