Aesthetic Movement

Viktorianischer Medaillon-Anhänger in Silber mit Kette, Großbritannien um 1885

Ob der Schmuck der alten Etrusker, Renaissance-Juwelen oder barocke Rankengravuren – im viktorianischen Zeitalter liebte man es, alte Stile neu zu beleben. Um die Mitte der 1880er Jahre dann aber wandten sich viele Künstler gegen diesen Strom und suchten nach Formen, die nicht bereits mit alter Bedeutung behaftet waren. Eine Inspiration fanden sie im fernen Japan, dessen Tore sich nach langer Abgeschlossenheit im Jahre 1868 dem Westen geöffnet hatten. Mit einem Mal standen westliche Künstler einer Kunst gegenüber, die ihnen eine vollkommen neue Perspektive bot: Schlichte Linien, elegante Flächigkeit, aufs Wesentliche reduzierte Naturmotive. Im Zuge dieser Bewegung, die sich im englischsprachigen Raum Aesthetic Movement nannte, zu deutsch Ästhetizismus, entstanden im Bereich des Schmucks vor allem Silberschmuckstücke. Ihr Wert entstand nicht mehr aus der Anzahl und Größe funkelnder Diamanten, sondern einzig aus ihrer originellen Gestaltung. Mit Vorliebe versah man die glänzenden Silberflächen mit reduzierten Gravuren, welche an den japanischen Naturdarstellungen orientiert waren, insbesondere solchen, wie man sie auf sog. Shakudo-Schmuck findet. Auch der vorliegende große Medaillon-Anhänger ist ein Kind dieser Zeit und weist die Stilmerkmale des Aesthetic Movement auf. Frei von allem Alten trotzt er dem Historismus seiner Zeit. Und doch konnte der Schmuckgestalter nicht umhin, in die Gravur auf der Vorderseite ein typisch viktorianisches Zitat einfließen zu lassen: Denn bei den Vögeln, die zu einem Rosenstrauch fliegen, handelt es sich um Schwalben, auch Lovebirds genannt, deren Symbolik in der jährlichen Wiederkehr in ihre Heimat begründet liegt. So wie die Schwalben jedes Jahr an ihren angestammten Platz zurückfinden, so sollten auch die Liebenden jeder räumlichen Trennung zum Trotz immer wieder zueinander zurückfinden und einander treu bleiben. Das Medaillon wurde in den 1880er Jahren in Großbritannien gefertigt und fand aus London zu uns. Mit einer langen Silberkette kann es sofort um den Hals getragen werden.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


UNSER VERSPRECHEN

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.

Play