Durch die Blume gesagt

Viktorianisches Collier mit Türkisen & Perlen in Gold, um 1900

Unsere noch heute geläufige Redewendung „Etwas durch die Blume sagen“ hat ihren Ursprung in früheren Jahrhunderten, als Pflanzen und insbesondere Blumen mit Bedeutungen behaftet waren. Schon Shakespeare ließ Ophelia die berühmten Worte äußern: „There's rosemary, that's for remembrance, pray you, love, remember. And there's pansies, that's for thoughts…“ Im 19. Jahrhundert dann entwickelte sich eine wahre Systematik dieser Blumensprache, die in Werken wie Anna Burkes „Illustrated Language of Flowers“ von 1856 ihren Ausdruck fand. Selbstverständlich nutzte man diese Sprache nicht nur in Form ephemerer Bouquets, sondern auch in floral gestaltetem Schmuck. Das vorliegende Collier etwa erzählt von Treue und wahrer Liebe. Sein Schaustück besteht aus stilisierten Efeublättern, die in der Blumensprache für Treue stehen, insbesondere in der Ehe. Im Zentrum eines jeden Wirbels aus Efeublättern leuchtet ein Türkis, der aufgrund seiner Farbe mit dem Vergissmeinnicht gleichgesetzt wurde. Dieses war ganz wörtlich zu verstehen, doch ebenso galt das blaue Pflänzlein als Ausweis der wahren Liebe. Beide Bedeutungen lassen sich im oben genannten Buch nachschlagen. Colliers wie diese wurden in ihrer Zeit auch als „necklets“ bezeichnet. Um 1900 war die Nachfrage nach solchen, insbesondere mit Perlen besetzt, ganz gewaltig gestiegen. So informiert denn auch eine Anzeige der Londoner Firma Mappin & Webb von 1900, dass aufgrund der großen Nachfrage an Perlen die Preise für derlei Produkte gestiegen seien (siehe letzte Abb.). Aus diesen Jahren stammt auch unser Collier, das nach all der Zeit noch so frisch wie am ersten Tag leuchtet – und eine Nachricht trägt, die nunmehr noch für Eingeweihte erkenntlich ist.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.