Goldene Erinnerung

Viktorianisches Medaillon an antiker Goldkette, Großbritannien um 1870

Das 19. Jahrhundert war geprägt von einer starken Neigung zur Sentimentalität und einer entsprechenden Erinnerungskultur. Dementsprechend avancierte das Medaillon zu den begehrtesten Schmuckstücken der viktorianischen Zeit: Vor neugierigen Blicken verborgen, konnten so persönliche Andenken nahe am Herzen getragen werden. In den Jahren um 1870 dann hatte die Liebe zum Medaillon einen Zenit erreicht. So allgegenwärtig waren Medaillons jeglicher Gestalt um diese Zeit, dass die Zeitschrift „London Society“ im Jahre 1870 einen humoristischen Cartoon von Alfred Thomas unter dem passenden Titel „The Locketomanic“ (Die Medaillonverrückte) veröffentlichte (siehe letzte Abb.). Der vorliegende Medaillon-Anhänger zeigt sich in einem typischen Stil jener Jahre, der Fransenmode. Die beweglichen Fransen sind an einem ebensolchen Bügel angehängt, der sich nach hinten klappen lässt. Nicht nur liegen die Fransen somit stets weich auf dem Dekolleté auf, ohne bei Bewegung abzustehen – auch konnte die erste Trägerin, so sie das Medaillon an einer Kette trug, dieses ganz einfach umklappen und sich die auf der Rückseite unter einer Glasscheibe bewahrten, geflochtenen Haarsträhnen besehen, ohne dass die Fransen störten. Noch heute sind diese Haare, kunstvoll zu einem ebenmäßigen Muster geflochten, im Medaillon bewahrt. Die Vorderseite des Medaillons ist mit feinen Auflagen aus Gold ornamentiert, welche dem sog. archäologischen Stil entsprechen. Mittig prangt eine Perle in einer sternförmigen Fassung, welche ihrerseits von einem blauen Stern aus Email abgesetzt wird. Das Medaillon kam an einer antiken Kette aus leicht rötlichem Gold zu uns, die wohl wenige Jahre später entstand als das Medaillon selbst. Es handelt sich hier um eine sog. „belcher chain“, ein Muster, das in viktorianischer Zeit besonders beliebt war und das Medaillon hervorragend ergänzt. Wir haben beides in London entdeckt.

Die technische und wissenschaftliche Entwicklung Europas hatte im 19. Jahrhundert die Geschichtswissenschaft zur Leitdisziplin der Zeit werden lassen. Neue Ausgrabungen in Italien erschlossen bislang unbekannt gebliebene Epochen der europäischen Geschichte, und besonders die Frühzeit der Kulturen erlebte ein bislang unbekanntes Interesse. In Italien wurden besonders die Etrusker neu entdeckt und ihr Kunsthandwerk über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Über den engen Rahmen der Universität hinaus begeisterten sich dabei auch die Bürger der europäischen Staaten für die neuen Entdeckungen und suchten Schmuckstücke, Möbel und Kusthandwerk in diesen aufregenden, neuen Formen zu besitzen. In Rom wurde in diesem Zusammenhang die Firma Castellani besonders berühmt: Fortunato Pio Castellani und seine Söhne erforschten die Etrusker und boten bald erstklassigen Schmuck für die gekrönten Häupter des Kontinents an, der die Formensprache dieser frühen Bewohner der italischen Halbinsel aufnahm. Doch auch in Deutschland wurden ihre Arbeiten, die man schnell unter dem Begriff des „archäologischen Stils“ bekannt machte, mit Interesse aufgenommen und mit den Formen der eigenen Geschichte verschmolzen.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.