Vornehm und zeitlos

Vintage Brosche mit Perle in granuliertem Gold, Deutschland, 1950er Jahre


890,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Vintage Brosche mit Perle in granuliertem Gold, Deutschland, 1950er Jahre
Vintage Brosche mit Perle in granuliertem Gold, Deutschland, 1950er Jahre
Beschreibung
Die Granulation ist eine alte Disziplin der Goldschmiedekunst, die ihren Ursprung bei den antiken Etruskern hatte. Kleinste Goldkügelchen werden dabei so auf ein Edelmetall aufgelötet, dass sie nur an ihren jeweiligen winzigen Berührungspunkten miteinander verbunden sind. Licht und Schatten auf den so granulierten Flächen erzeugen eine plastische Wirkung, und genau das macht den Reiz von Granulationsarbeiten aus. Die Schwierigkeit bei dieser Technik ist es, den Schmelzpunkt des Goldes genau abzupassen, denn werden die Granulationskugeln nur ein kleines bisschen zu heiß, zerläuft die Arbeit sofort in Wohlgefallen. Mitte des 19. Jahrhunderts erweckte der Goldschmied Castellani diese alte Technik wieder zum Leben, weshalb wir sie hinreichend aus dem Schmuck der viktorianischen Zeit kennen. Weniger bekannt ist jedoch, dass die Granulation im Deutschland des 20. Jahrhunderts erneut eine Renaissance erfuhr. Wie kam dies zustande? 1918 veröffentlichte der Kunsthistoriker Marc Rosenberg die Geschichte der Goldschmiedekunst auf technischer Grundlage – und inspirierte so die Goldschmiede unter seiner Leserschaft zum Experimentieren. Johann Michael Wilm aus München und auch Elisabeth Treskow gelang es noch vor dem Krieg, feine Schmuckstücke mit Granulation herzustellen. Spätestens nach dem Krieg war die Technik so weit ausgereift, dass selbst aus Schmuckkatalogen granulierte Stücke zu ordern waren. Ein typisches granuliertes Schmuckstück der 1950er Jahre ist die hier vorliegende Brosche. Sie zeigt sich in abstrahierter Schleifenform, wobei die seitlichen Bänder mattiert und die erhobenen Partien glänzend poliert sind. Den Knoten der Schleife bildet ein goldenes Rund, in dessen Zentrum eine schimmernde, warmweiße Zuchtperle gefasst ist. Rundherum ist ein fein granuliertes Muster aufgebracht. Typisch ist hier die aus Dreiecksformen zusammengesetzte Ornamentik, die sich auf vielen deutschen Schmuckstücken der Zeit findet, etwa in einem Katalog des Juweliers Alfons Grupp aus Pforzheim aus den 1950er Jahren (vgl. letzte Abb., dort auch mit Vergleichsstücken). Hier wird die „vornehme zeitlose Wirkung“ der granulierten Schmuckstücke angepriesen, und selbige als „Prachtstücke meisterhafter Goldschmiedearbeit“. Die Brosche ist sehr gut erhalten. Mit ihrem Zusammenspiel der Goldstrukturen reizt sie die Vielseitigkeit des bildsamen Edelmetalls aus und legt zugleich Zeugnis ab von der souveränen Handwerklichkeit jener Zeit.
Mehr Lesen
Größe & Details
video
Vintage Brosche mit Perle in granuliertem Gold, Deutschland, 1950er Jahre
Vornehm und zeitlos
890,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Unser Versprechen
Unser Versprechen
Unser Versprechen

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen – damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.

Mehr Erfahren