Nyár a Balatonnál

Vintage Goldring mit unbehandeltem Saphir & Diamanten, um 1970

Ein großer, himmelblauer Saphir im hohen Cabochonschliff bildet das Schaustück eines handgeschmiedeten Gold- und Diamantringes aus den 1970er Jahren. Bei den meisten Saphiren, die heute im Handel angeboten werden, hat der Mensch etwas nachgeholfen um sie zu noch schöneren Juwelen zu machen als es die Natur vermochte - denn nur sehr wenige Saphire haben ohne eine Nachbehandlung eine ausreichende Schmuckqualität. So werden Saphire häufig gebrannt, denn das Erhitzen intensiviert die natürliche Farbtönung der Steine. Ungleich kostbarer sind jedoch Saphire, die von Natur aus das begehrte Farbspektrum ihr eigen nennen, das auf der ganzen Welt begehrt und gesucht ist. Einen solchen, unbehandelten Stein mit beachtlichem Karatgewicht sehen wir im hier im vorliegenden Ring. Der himmelblaue Saphir aus Ceylon hat ein Gewicht von etwa dreizehn Karat und zeigt sich in der Farbe eines sommerlichen Himmels. Eine durchbrochen gestaltete Fassung aus Gelbgold hält den blauen Stein und ist mit insgesamt 22 Diamanten in verschiedenen historischen Schliffen besetzt. Über ein Karat Diamanten verhelfen dem feinen Ring zu seinem reichen Aussehen und beinahe wirkt der Saphir wie das kostbare Dach eines Pavillions über durchbrochenem Laubwerk aus Gold und Diamanten. Uns erinnert er an unbeschwerte Sommertage unter freiem Himmel und tatsächlich hat der Ring eine gewisse Zeit seines Lebens am Balaton verbracht - er trägt auf der Außenseite seiner Ringschiene eine alte ungarische Importmarke. Wir haben den Ring in ein renomiertes Labor nach Idar-Oberstein geschickt um sicher zu gehen, dass es sich um einen unbehandelten Saphir handelt. Das Gutachten wird zusammen mit dem Ring ausgeliefert. Verlieren Sie sich in dem Farbspiel dieses erstklassigen Juwels, das vom Bodensee zu uns kam. Entstanden in den 1970er Jahren lässt dieser Ring die Gedanken schweifen...

Der Saphir ist ein wahrhaft königlicher Stein. Noch häufiger als der Rubin schmückt er die Kronen in den Monarchien Europas: Die englische Staatskrone funkelt im Licht von 18 wunderschönen Steinen, ebenso viele weist die des Böhmenkönigs Wenzelslaus auf. Die berühmtesten Saphire der Welt stammen aus Kaschmir, wo heute indes nur noch wenige Saphire gefördert werden. Kaschmir-Saphire zeigen ein kraftvolles Kornblumenblau und haben einen sog. „schläfrigen“, leicht milchigen Charakter. Saphire anderer Fundstätten zeigen abweichende Blautöne: Saphire aus Sri Lanka etwa leuchten in einem eher helleren, himmelblauen Ton.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.