Kiss me, Kate

Vintage „Toi-et-Moi“–Ring mit Granaten in Gold, um 1980

Schmuckgestalter aller Zeiten liebten Symbole, um ihren Entwürfen zusätzlich zur Freude an Farbe und Material noch eine weitere Bedeutungsebene zu verleihen. Ein klassischer Entwurf, der seit mehr als 100 Jahren immer wieder begegnet, stellt dabei durch zwei ausgesuchte Edelsteine symbolisch Mann und Frau als Liebende gegenüber. Die Preziosen sind als eigenständige Elemente erkennbar und doch sind die fest verbunden durch ihr Gefühl und vereint in einem Schmuckstück. Solcherart gestaltete Ringe nennen sich „Toi-et-Moi“-Schmuckstücke. Im Fall des hier vorliegenden Stücks sind dabei zwei Granate einander gegenübergestellt. Beide Steine sind von intensivem Feuer belebt und zeigen sich im sogenannten Marquise-Schliff. Schmucksteine in der sog. „Marquise“-Form sind Objekte, deren Bedeutung selten hinterfragt wird. Dabei steckt hinter ihnen eine sehr romantische Geschichte! Benannt ist diese Form nach der Marquise Jeanne de Pompadour (1721–1764), einer Mätresse König Ludwig XV. von Frankreich. Ludwig beauftragte in den Jahren um 1750 seinen Hofjuwelier damit, einen neuen Diamantschliff zu kreieren. Dieser sollte die Form der Lippen seiner Geliebten haben. Zudem lässt sich das Rot des Granates als Symbol für das Feuer der Liebe verstehen. Der Ring ist eine schön ausgeführte Goldschmiedearbeit der Jahre um 1980, die Bezug nimmt auf eine lange Tradition. Im vorliegenden Ring sind die Edelsteine in Gelbgold gefasst. So entsteht ein symbolhaftes Schmuckstück von feiner Eleganz.

Die Kombination von Rubin & Diamant ist stets besonders schön und hat sogar Eingang in die Literatur gefunden: „Der Schmuck war eine Zusammensetzung von Diamanten und Rubinen und sah so zart, rein und edel aus wie ein in Farben gesetztes mittelalterliches Kunstwerk. Ein wahrer Zauber lag um diese Innigkeit von Wasserglanz und Rosenröthe in die sinnigen Gestalten vertheilt, die nur aus den Gedanken unserer Vorfahren so genommen werden können.“ (Adalbert Stifter: Der Nachsommer, 1857)

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.