Midcentury Novelty

Witzige Manschettenknöpfe mit Eichhörnchen, 1950er Jahre

„Novelty“-Schmuckstücke waren in den 1950er Jahren große Mode. Doch es war nicht das erste Mal, dass figürliche Schmuckstücke mit witzigen, Gespräche anregenden Motiven die Schmuckwelt eroberten. Bereits in den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts hatte es eine solche Mode gegeben. Und so fanden sich viele Motive, die man zuletzt um 1900 gesehen hatte, ein halbes Jahrhundert später wieder am Revers, am Mantel oder an der Manschette: Jedoch nicht nur stilistisch dem Zeitgeist angepasst, sondern auch materiell. Das vorliegende Paar Manschettenknöpfe etwa präsentiert uns putzige Eichhörnchen, die in bunter Farbigkeit vor einem perlmuttern schimmernden Grund sitzen. Sie erinnern an die sog. „Essex Crystals“, die ein halbes Jahrhundert zuvor gern Broschen, Reversnadeln oder Manschettenknöpfe geschmückt hatten: Hierbei wurde ein Motiv von hinten in einen Bergkristall geschnitten und anschließend farbig bemalt, sodass es in der Ansicht von vorn einen dreidimensionalen Effekt ergab. Die Eichhörnchen sind in einer ganz ähnlichen Technik dargestellt – jedoch in Kunststoff gegossen, nicht in Kristall graviert. Gehalten werden sie von schlichten versilberten Fassungen. Kunststoffe, vor allem Bakelit, erfreuten sich in den 1950er Jahren größter Popularität auch im Schmuckbereich. Bunte Armreifen wurden gleich zu mehreren getragen, Broschen aus klarem Bakelit trug man mit dem Anfangsbuchstaben seines Namens, und auch Handtaschengriffe wurden aus dem Material hergestellt, das von klar bis bunt gemasert oder perlmuttern schimmernd zeigen konnte. Auch dieses Paar Manschettenknöpfe fügt sich in die Mode ein und übernimmt nach wie vor die Rolle eines wahren Conversation Piece.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen