Bevor man in Dubai Erdöl fand..

Wundervolle Kette aus echten Naturperlen im Verlauf, 1930er Jahre

Wussten Sie, dass die Haupteinnahmequelle der Länder, die heute zu den vereinigten arabischen Emiraten gehören, noch bis vor wenigen Jahrzehnten das Perlentauchen war? Beinahe nirgendwo auf der Welt kommen natürliche Perlen in Schmuckqualität in vergleichbarer Schönheit vor als vor den Küsten Dubais und Abu Dhabis. Seit der Antike wurden diese Kostbarkeiten aus dem Meer mit Gold aufgewogen, denn echte Perlen aus dem Persischen Golf waren stets ausgesprochen selten und kostbar. Erst seitdem es in den 1920er Jahren in Japan gelang, Zuchtperlen zu kultivieren, konnten sich größere Bevölkerungskreise Perlenschmuck leisten – aber eben solchen aus Zuchtperlen. Die echte Orientperle blieb und bleibt eine Kostbarkeit. Heute ist die Kunst des Perlentauchens in den Emiraten weitestgehend verloren, denn das seit den 1960er Jahren dort geförderte Erdöl ist weit lukrativer. Die hier vorliegende Kette besteht aus vollkommen natürlich gewachsenen, also echten Perlen, die ohne menschliches Hinzutun entstanden sind. Die Seltenheit und Werthaltigkeit dieser Schätze des persischen Golfs ist nicht mit Zuchtperlen zu vergleichen. Die wunderschöne Kette besteht aus einem Strang zarter verlaufender Perlen in seidigem Weiß, die einzeln geknotet gereiht sind. Das Schloss dieser Kette aus Gelbgold präsentiert einen kostbare weitere Perle und zeigt die typische Formensprache der 1930er Jahre. Schmuckstücke aus Orientperlen sind heute mehr denn je selten und kostbar. Die empfindlichen Austern, diese kleinen Schätze hervorbringen, sind in ihrer Zahl stark dezimiert und bringen kaum noch nennenswerte Zahlen hervor. Im Hinblick auf Schönheit und Qualität ist die Naturperle das einzig wahre Original.

Naturperlen gehörten schon immer in die Kunst- und Wunderkammern der Herrscher Europas. Die Werthaltigkeit von Naturperlen gegenüber Zuchtperlen liegt auf der Hand, handelt es sich doch dabei wie bei natürlichen Edelsteinen um kleine Naturwunder. Der Preis für Naturperlen lag in den Jahren um 1900 bei etwa dem für gleichgroße Diamanten und Perlen für eine Halskette wurden meist aus Kostengründen einzeln erworben und gesammelt bis ein Strang beisammen war. Der Zauber, der von natürlichen Perlen ausgeht, ist kaum in Worte zu fassen, ist doch jede Naturperle anders als die andere und hat ihren eigenen Glanz, ihr eigene Struktur und Lüster. Es sind immer wunderbare Unikate der Natur – die heute kaum noch zu finden si

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen