Die Schätze des Empire

Wundervolles Collier mit Opalen, Amethysten & Perlen in Gold, Großbritannien um 1890

Das Britische Empire umfasste an der Wende zum 20. Jahrhundert beinahe ein Viertel der Weltbevölkerung. Als Folge dessen ergoss sich aus den Kolonien ein nicht enden wollender Strom exotischer Waren und Kostbarkeiten in die großen Häfen Englands. Edelsteine und Perlen wurden in nie gesehener Menge importiert und die Schmuckproduktion jener Jahre war so reichhaltig wie nie zuvor oder danach. Zu den besonderen Schätzen, auf die England ein Monopol hatte, gehörten Opale aus der Kolonie Australien. Der schillernde Edelstein gehörte fortan zu den Favoriten der Damenwelt und zierte in den vielfältigsten Varianten den Schmuck der vorletzten Jahrhundertwende. Auch das vorliegende anmutige Collier, den wir in London für sie gefunden haben, zeigt einen reichen Besatz aus Opalen mit wundervollem Farbspiel. An einer Kette aus 15-karätigem Gelbgold befinden sich mittig elf ovale Opal-Cabochons. Über ihnen fügen sechzehn Amethysten dem Schmuckstück ihren violetten Schimmer zur Seite. Kleine Saatperlchen und goldene Rankenmotive runden den eleganten Entwurf ab und schaffen eine farbenfrohe Girlande, welche die Blicke auf sich zieht. Die schöne Kette ist ein typisches Schmuckstück aus den letzten Jahren des viktorianischen Zeitalters und überzeugt durch ihr lebensfrohes Farbspiel bis heute.

Ein traumhafter Stein der Opal, dessen besonderen Glanz schon der antike Autor Plinius zu Beginn der Zeitrechnung in höchsten Tönen lobte: „ihm ist ein Feuer zu eigen, feiner des im Karfunkels, er besitzt den purpurnen Funken des Amethystes und das Seegrün des Smaragdes und eine überhaupt unglaubliche Mischung des Lichts.“ Als Stein der Liebe und Hoffnung, doch auch als Symbol der facettenreichen Liebe haben ihn auch die folgenden Jahrhunderte verehrt.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.