Komm, ach komm in meine Brust!

Zarter Granatring des Rokoko mit Diamanten in Gold & Silber, um 1780


2.290,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Beschreibung
Heute assoziieren wir mit Granatschmuck hauptsächlich die typischen Sterne und Blüten des Historismus, dunkel glühend aufgefasst mit zahllosen tiefroten Granatrosen. Doch bereits im späten 18. Jahrhundert war der Granat einer der beliebtesten Schmucksteine. Man liebte intensive Farben zu dieser Zeit, und der Granat entsprach dieser Mode. Zudem war der rote Stein mit Bedeutung aufgeladen, denn man assoziierte sein tiefes Funkeln mit der Liebe. Im hier vorliegenden Ring des späten 18. Jahrhunderts ist ein Granat im Cabochonschliff zum Höhepunkt und Schaustück des Entwurfs geworden. Seine besondere Wertschätzung zeigt sich auch darin, dass ihn zwei funkelnde Diamanten begleiten. Der Granat ist in eine rückseitig geschlossene Fassung gesetzt, sodass seine Farbe noch einmal verstärkt wird. Der Ring ist ausnehmend fein gearbeitet, die Rückseite der Fassung des Granates leicht gewölbt. Die Ringschiene ist auch im Bereich des Ringkopfes aufmerksam geformt: Kleine Bögen geben ihr unter dem Ringkopfes Halt und leiten zur schmalen Schiene über, die mit feinen Linien gegliedert ist. Ringe wie dieser wurden in den vornehmen Bevölkerungsschichten des 18. Jahrhunderts hauptsächlich am Tage getragen. Zum Abend hin wechselte man dann zu Diamantschmuck oder solchem aus diamantfarbener Glaspaste. Trotz seines Altes ist der Ring erstklassig erhalten, wir haben den Granat lediglich neu polieren lassen, so dass er wieder glänzt wie am ersten Tag. Zur Datierung hilfreiche Ringe finden sich abgebildet z.B. bei Ginny Reddington Dawes / Olivia Collings: Georgian Jewellery 1714-1830, Woodbridge 2007, S. 32.
Mehr Lesen
Größe & Details
Komm, ach komm in meine Brust!
2.290,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Unser Versprechen

Unser Versprechen

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen – damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.