Summer Wine

Antike Lava-Gemme einer Bacchantin als Brosche, um 1870


289,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Beschreibung
Insbesondere in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts war Gemmenschmuck in weiten Teilen Europas sehr beliebt und wurde aus unterschiedlichen Materialien in verschiedenen Ländern gefertigt. Die Stadt Idar im Hünsrück (heute Idar-Oberstein) war spezialisiert auf Kameen aus Achat, in der Normandie bevorzugte man große Muschelschalen und in Italien nutzte man Korallen und importiere exotische Meeresschnecken um der großen Nachfrage nach Gemmen und Kameen nachkommen zu können, denn schnell ging der heimische Rohstoff zu Neige. Die vorliegende Gemme bedient sich eines heute ungewöhnlichen Grundstoffs, der in Süditalien beheimatet ist und dort im 19. Jahrhundert auch für den Schnitt von Kameen genutzt wurde: Die Kamee ist aus sog. „Vesuv-Lava“ geschnitzt, so zumindest sind Arbeiten dieser Art in den alten Handelskatalogen des 19. Jahrhunderts beschrieben. Es handelt sich hierbei jedoch nicht wirklich um erkaltete Lava des feuerspeihenden Berges sondern um verschiedenfarbiges Sedimentgestein das man in der Gegend um Neapel abbauen konnte. Da jedoch die größe Zahl der Italienreisenden jener Jahre vom Untergang Pompejis durch die Lavaströme des Vesuv gleichermaßen angezogen wie fasziniert war, war der Handelsname „Vesuv-Lava" für Kameen dieser Art natürlich verkaufsfördernd. Inhaltlich ist die Gemme eine Huldigung an die klassische Antike. Sie zeigt in plastischer Schnitzarbeit eine Bacchantin bzw. Mänade, eine Kultanhängerin des Weingottes Bacchus. Sie wird durch das Weinlaub in ihrem Haar ausgewiesen. Die Bacchanalien, die antiken Feste zu Ehren des Bacchus, waren berühmt und berüchtigt. Zu Anfang des 2. Jahrhunderts v. Chr. entwickelten sich die Kultfeiern zu exzessiven Gelagen, die von Tänzen und Orgien begleitet waren – ein Umstand, der auf die Menschen des 19. Jahrhunderts mit ihrem strengen Sittenkorsett eine regelrechte Faszination ausübte. Im Medium einer Kamee jedoch wurde das Sujet der Bacchantin zum salonfähigen Ausweis der Antikenbegeisterung und die grüne „Lava" zeugte von einer kostspieligen Reise zu den Kultstätten der Antike in Italien. Gefasst ist die Gemme in eine tordierte Fassung aus vergoldetem Metall. Heute wie vor anderthalb Jahrhunderten ist sie ein spannendes Objekt in dem sich Italienliebe, Antikenbegeisterung und klassische Bildung vereinen.
Mehr Lesen
Größe & Details
Summer Wine
289,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Unser Versprechen

Unser Versprechen

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen – damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.