Rosige Schönheit

Prachtvolle antike Brosche mit Rubinen und Diamanten, um 1890

Ein duftendes Bukett, ein funkelnder Zweig im Tau glitzernder Blüten lockt unsere Sinne. Über und über mit Diamanten und Rubinen besetzt, präsentiert die hier vorliegende Brosche aus Silber und Gold Blüten und Zweige kostbarer Pflanzen. Ihre schwingenden Linien bilden ein naturalistisches Arrangement, dessen energiegeladene Dynamik beinah belebt erscheint. Das wunderbare Funkeln der insgesamt 87 Diamanten mit einem Geamtgewicht von etwa 6,30 ct und der 53 Rubine verleiht der Brosche zusätzliche Präsenz. Diamantschmuck in naturnahen Formen begleitet die Geschichte des Schmucks seit dem 18. Jahrhundert. Die Formen und Details änderten sich im Laufe der Zeit, die Verarbeitung etwa wurde von Generation zu Generation filigraner, parallel zur Entwicklung neuer Techniken der Goldschmiede- und Edelsteinfasskunst. Die Schliffe der Edelsteine verraten im Fall dieser Brosche ihre Entstehung im 19. Jahrhundert, wohl in den Jahren um 1890. Die Rubine und Diamanten sind zeittypisch in Fassungen aus patiniertem Silber gesetzt, um ihr Funkeln zu unterstützen. In einer Zeit, in der Weißgold und Platin noch nicht zur Verfügung standen, war dies das übliche Vorgehen, denn vor dunklem Grund kommen die Einzelformen und der Glanz der individuellen Edelsteine wunderbar zur Geltung. Die Rückseite des Stückes ist hingegen aus Gold gearbeitet, um ein etwaiges Abfärben an Kleidern und Haut zu vermeiden. Der Blütenzweig ist ein wunderbares Beispiel für einen prachtvollen Schmuck des späten 19. Jahrhunderts. Das kostbare Schmuckstück präsentiert sich noch heute in hervorragender Erhaltung. Wir haben es im Hannoverschen erwerben können.

Diamanten im Rosenschliff, auch „Rose couronée“, „gekrönte Rosen“ genannt, finden sich bereits bei Schmuckstücken des 16. Jahrhunderts. Zahlreiche berühmte Diamanten wie der Orloff und der Großmogul sind in diesem Rosenschliff gestaltet. Er zeichnet sich dadurch aus, dass die Oberseite des Diamanten sternförmig facettiert ist und die Unterseite flach geschliffen wurde. So entsteht ein ganz spezifischer, sanfter Schimmer, der sich sehr vom manchmal grellen Leuchten der heutigen Brillanten unterscheidet.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


UNSER VERSPRECHEN

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.

Play