Ein Rubin zum Verlieben

Luxuriöser Rubin-Ring mit Diamanten in Gold, um 1990

Rubine sind der Überlieferung nach göttliche, fürstliche Steine. Ihre Farbe erinnert an Blut und brennendes Feuer, was die Verbindung zur brennenden Liebe ganz selbstverständlich entstehen ließ. Angeblich verhindern sie Krankheiten und spenden stolzen, frischen Mut. Vor allem aber sind sie die Steine der Könige, zieren die prächtigsten Kronen, und im alten Indien war es Teil des Titels der Fürsten, „König der Rubine“ zu sein. In dem hier vorliegenden Ring sind gleich 39 dieser kostbaren Steine gefasst. In die Mitte des Ringkopfes ist ein ganz besonders schöner Rubin eingesetzt. Der Stein ist als ovaler Cabochon geschliffen und leuchtet wunderbar in einer kräftig pink-roten Farbe. 38 kleinere Rubine besetzten den konisch ansteigenden Ringkopf und verleihen dem Schmuckstück ein feuriges Aussehen. Auf den Schultern setzten zwei Streifen aus Brillanten einen weiß-funkelnden Kontrast. Gehalten werden die Edelsteine von Fassung aus hochkarätigem Gelbgold, die perfekt zur ihrem Farbspiel passen. Die prachtvolle Goldschmiedearbeit ist in den Jahren um 1990 entstanden und zeugt von der Vorliebe dieser Zeit für massive, prachtvolle Entwürfe. Die Form ist kompakt und dadurch kraftvoll. Der Ring umschließt den Finger als ein breites Band und präsentiert den großen Rubin sodann, hoch über dem Finger, als das kostbare Juwel, das er ist. Zu uns kam das edle vintage Stück aus Hamburg. Wir haben bei der Deutschen Gesellschaft für Edelsteinbewertung in Idar-Oberstein ein Gutachten in Auftrag gegeben und die Experten kommen hierbei zu einer Wertfeststellung von 11.700,- Euro für unser Schmuckstück. Eine schöne Gelegenheit also, in den Besitz eines wahren Juwels zu gelangen!

Der Rubin ist die rote Varietät des Minerals Korund. Korunde begegnen in beinahe allen Farben des Regenbogens, auch ganz farblose Steine sind darunter. Doch während alle diese Steine auch als Saphir angesprochen werden können, sind allein die prächtig roten Steine dieser Mineralgattung Rubine. Unter den Farbsteinen ist der Rubin mit Abstand der wertvollste Stein, allein besonders qualitätvolle pinke, blaue oder grüne Diamanten erzielen heute höhere Preise. Dabei wurden in der Geschichte die besten Rubine stets in Burma gefördert, rund um die Stadt Mogok. Sie zeichnen sich durch eine intensive, pink-rote Farbe aus, die auch als „Taubenblut“ bezeichnet wird. Die besten Steine scheinen dabei wie von einem inneren Feuer heraus zu leuchten, das am besten bei Tageslicht sichtbar ist: Steine, die bei Kunstlicht noch traumhaft rot leuchten, können unter der Sonne wie ausgewaschen wirken.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.