Märchenkönig

Vintage Brosche mit antiker 5-Mark Goldmünze von Ludwig II. von Bayern, 1877 & um 1950


1.290,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Beschreibung
Ludwig II., König von Bayern, ging als Märchenkönig in die Geschichte ein. Seiner Vorstellung entsprangen die Schlössern Neuschwanstein, Herrenchiemsee und Linderhof, die noch heute die Erinnerung an ihn wachhalten. Auch förderte er mit Leidenschaft das Theater und die Oper; die Entstehung von Wagners Der Ring des Nibelungen wurde durch Ludwig II. als großzügigen Mäzen ermöglicht. Sein Leben und seine umfassende künstlerische Vision beschäftigen noch heute die Nachwelt. Ein cinematisches Denkmal wurde ihm etwa mit Luchino Viscontis Ludwig aus dem Jahre 1973 mit Helmut Berger und Romy Schneider gesetzt. Die vorliegende Brosche fasst als Mittelstück die seltene und numismatisch interessante 5-Mark-Goldmünze mit dem Bildnis Ludwig II., die nur 1877 und 1878 geprägt wurde. Auf der Vorderseite zeigt sie das Profil des Königs, umgeben von den Worten „Ludwig II / KOENIG V. BAYERN“. Rückseitig zeigt sie den Reichsadler und die Aufschrift „DEUTSCHES REICH 1877 / 5 MARK“. Gefasst ist die Münze in eine Goldschmiedearbeit der Jahre um 1950. Zwei gewölbte Scheiben links und rechts der Münze sind mit feiner Granulation versehen und mit Zuchtperlen besetzt. Die Granulation ist eigentlich eine antike Technik, die jedoch zuerst Mitte des 19. Jahrhunderts und ein zweites Mal ab den 1930er Jahren wiederbelebt wurde. Johann Michael Wilm aus München und auch Elisabeth Treskow gelang es noch vor dem zweiten Weltkrieg, feine Schmuckstücke mit Granulation herzustellen. Spätestens nach dem Krieg war die Technik so weit rekonstruiert, dass selbst aus höherwertigen Schmuckkatalogen granulierte Stücke zu ordern waren. So begegnen uns viele feine granulierte Schmuckstücke aus den 1950er Jahren. Die Brosche war vermutlich einst eine Sonderanfertigung, um die Sammlermünze zu fassen. Sie ist hervorragend erhalten. Wir konnten sie im Weserland entdecken.
Mehr Erfahren
Die Granulation ist eine alte Disziplin der Goldschmiedekunst, die ihren Ursprung bei den antiken Etruskern hatte. Kleinste Goldkügelchen werden dabei so auf ein Edelmetall aufgelötet, dass sie nur an ihren jeweiligen winzigen Berührungspunkten miteinander verbunden sind. Licht und Schatten auf den so granulierten Flächen erzeugen eine plastische Wirkung, und genau das macht den Reiz von Granulationsarbeiten aus. Die Schwierigkeit bei dieser Technik ist es, den Schmelzpunkt des Goldes genau abzupassen, denn werden die Granulationskugeln nur ein kleines bisschen zu heiß, zerläuft die Arbeit sofort in Wohlgefallen.
Mehr Erfahren
Mehr Lesen
Größe & Details
Märchenkönig
1.290,00 € *
Inhalt 1 Stück
inkl. ges. MwSt., versandkostenfrei
Unser Versprechen

Unser Versprechen

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen – damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.