Nobler Steigbügel

Exquisiter Weißgold-Ring mit Smaragd & Diamanten, Um 1975

Die Form des Fingerrings ist eine sehr beständige, wurde jedoch im Verlauf der Geschichte immer wieder varriert. Eine Besonderheit trat erstmalig in den 1970er Jahren auf und ist uns heute als Steigbügelform bekannt. Hierbei stellt der Goldschmied die Ringschiene im unteren Teil seitlich aus. Besonders vorteilhaft ist diese Bauart bei einem Ring mit großem Ringkopf, der so am verrutschen gehindert wird, bildet der Steigbügel doch einen willkommenen Widerstand. Einen prachtvollen Ringkopf hat auch das vorliegende Schmuckstück, das wir dank seiner Steigbügelschiene in die 1970er Jahre datieren können. Ein herrlicher Smaragd von intensiver Farbe und etwa einem Karat Gewicht zeigt sich als zentraler Edelstein. Zwölf Brillanten und zwei Diamanten im Trapezschliff von ausgesuchter Qualität erweitern die Schauseite des Ringes zu einem fein abgetreppten, funkelnden Carée. Der Ring ist ein handgeschmiedetes Unikat und kam hier in Berlin uns, wo er vermutlich auch entstanden ist. Der Ring wird mit einem detaillierten Gutachten der Deutschen Gesellschaft für Edelsteinbewertung geliefert, das die Qualität der verwendeten Materialien bestätigt. Ein ausdrucksstarker Ring in klarer Formensprache.

Der Smaragd ist ein Edelstein, der beinahe alle Edelsteinliebhaber sofort in seinen Bann zu ziehen vermag. Sein wunderbares und unvergängliches Grün macht den Smaragd zu einem Stein der Hoffnung, ebenso gilt er als der Stein der Weisheit und Inspiration. Es ist überliefert, dass sich Kleopatra mit Smaragden schmückte um sich zu verjüngen und um ihre Schönheit zu erhalten, da nach altem Glauben im Smaragd unerschöpfliche Anmut und Jugend wohne. Seit Jahrtausenden ist der Smaragd einer der geschätztesten Edelsteine der Welt und besonders Steine aus den weltberühmten Minen von Kolumbien genießen einen legendären Ruf.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.