Blühende Moderne

Elegante Art Déco-Brosche aus Weißgold und Diamanten, 1930er Jahre

Naturnähe oder Abstraktion – Die Kunst der Moderne steht zwischen diesen zwei Polen in einem ewigen Spannungsfeld. Naturformen finden sich in allen Strömungen der Avantgarde, sei es im Jugendstil oder im Art Déco. Doch jedes Mal werden sie neu umgesetzt, bearbeitet, verfremdet und zur Kunst erhoben. Die hier vorliegende Brosche vereint diese beiden großen Pole in sich und nimmt die Spannung der Zeit in sich auf. Wir sehen in einem Rahmen aus doppelten Stäben ein Arrangement aus Blüten und Blättern. In der Mitte öffnet sich eine große, plastisch gestaltete Blüte. Sie wird begleitet von einer kleineren Blume links, vielleicht zwei Chrysanthemen oder Dahlien. Rechts dann sehen wir eine Tulpe, die an langem Stiel aus der Mitte bis in die rechte untere Ecke wächst. So besitzt das Bukett eine innere Dynamik und scheint mit Macht nach rechts zu drängen. Die Rahmung der Brosche, wie die Blumen selbst aus Weißgold gefertigt, schließt links und rechts mit einem gedrehten Band ab. Sein Schwung und seine Dopplung lassen die Darstellung mit den Blumen wie einen Ausschnitt aus einem schnell laufenden Film wirken. Die großen Blüten sind je mit einem Diamanten im Altschliff besetzt. Die drei Diamanten zusammen wiegen rund 1,05 Karat; der große Stein in der Mitte allein rund ein halbes Karat. Die zahlreichen kleineren Diamanten im Rosenschliff ergänzen ihren Funkelnden Glanz und so verfügt die Brosche über rund eineinviertel Karat Diamanten. Ihre Verarbeitung, der Schliff der Steine und schließlich die eleganten, moderne Form des Entwurfes lassen uns die Brosche in die 1930er Jahre datieren.

Unter allen Schmuckarten ist die Brosche wohl das Schmuckstück, das dem Gestalter die größte Freiheit gibt. Kaum Rücksichten auf die Tragbarkeit müssen hier genommen sein, ganz anders etwa als beim Ring. Form, Größe und Farbigkeit sind keine Grenzen gesetzt. Kein Wunder also, dass so viele große Schmuckgestalter wie René Lalique oder Jean Schlumberger gerade für ihre Broschen berühmt geworden sind.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.