Tally-ho!

Antike britische Fuchsjagd-Brosche mit Diamanten, um 1900

Reineke Fuchs, der schlaue, gewitzte, gewandte Meister seines Faches, wird zu Beginn von Johann Wolfgang Goethes gleichnamigem Gedicht von allen Tieren des Königreiches angeklagt, nur Verbrechen, Diebstahl und Betrügereien zu begehen. Selbst dem armen Hündchen Wackerlos, hungernd und arm und „nichts ihm geblieben / Als ein Stückchen Wurst in einem Wintergebüsche; Reineke hab auch das ihm genommen!“ Im Verlauf des Gedichtes siegt der so gescholtene durch List und Witz dennoch stets über seine Feinde und wird zuletzt zum Kanzler des Reiches ernannt. Goethes Gedicht war als Spott auf die höfische Gesellschaft seiner Zeit gemeint. Wohl nicht zufällig, verbinden Fuchs und Adel doch viele weitere Bande – Nicht zuletzt bei der Fuchsjagd! Viele Generationen erfreuten sich an der Hatz auf den Fuchs und als gesellschaftlicher Anlass war die Jagd der Mittelpunkt der Saison auf dem Lande. Kein Wunder, dass auch Schmuck entstand, der zu diesen Anlässen nicht fehlen durfte. Die hier vorliegenden exquisite Brosche könnten zu einer solchen Gelegenheit eingesetzt worden sein – oder sie huldigen einfach nur der Schnelligkeit und Klugheit des Meisters Reineke? Die aus 9-karätigem Gold gefertigte Brosche zeigt einen Fuchs, der von einer wilden Hundemeute flieht. Wird er seinen Verfolgern entkommen? Die Körper der Tiere sind mit hellem Silber belegt und vollständig mit weißen Diamantrosen besetzt, während kleine rote Rubine die Augen bilden. Die Brosche ist in gegen Ende des viktorianischen Zeitalters, den Jahren um 1900 entstanden. Sie fand in der südenglischen Grafschaft Wiltshire zu uns. Das Schmuckstück ist erstklassig erhalten und ein stilsicherer Begleiter auf jede Jagd – sei es auf den Fuchs, einen Geschäftsabschluss, einen Drink oder auch „nur“ einen gelungenen Abend unter Freunden.

Die genauen Ursprünge des Essex Crystal sind unbekannt; erstmals beobachten lassen sich entsprechende Schmuckstücke jedoch seit der Mitte des 19. Jahrhunderts in England. Bevorzugt wurden hier Hunde, Katzen, Pferde und Jagdmotive dargestellt. Die handwerklichen Fähigkeiten die nötig waren um den lebensnahen Realismus der Abbildungen zu erreichen waren enorm. Die kleinen Porträt-Miniaturen wurde mit Hilfe einer Reihe von Techniken und Schritten erzeugt. Zu Anfang wird ein klaren Bergkristall oder ein Stück Glas zu einem Cabochon geschliffen, mit einer gewölbten Vorderseite und einer flachen Rückseite. Sodann wird das Motiv als negativ Form oder Intaglio in die Rückseite geschnitten um den erwünschten dreidimensionalen tromp l’loeil-Effekt zu erreichen. Die so entstandene Abbildung wird nun in mühsamer Handarbeit ausgemalt, bei der selbst kleinste Details mit bewunderungswürdiger Naturtreue wiedergegeben werden. Schließlich wird die Darstellung mit einen dünnen Hintergrund z. B. aus Perlmutt versehen und der Kristall dann zu einem Schmuckstück gefasst. Wie so viele aufwändige und arbeitsintensive Prozesse existierte die Handwerkskunst des Essex Crystals in ihrer reinen Form nur für wenige Dekaden. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts verdrängten billigere Varianten aus gepresstem Glas die mühsam in Bergkristall geschnittenen und von Hand bemalten Miniaturen. Die Vorzüge des ursprünglichen Essex Crystal ist jedoch bis heute unübertroffen und werden von Sammlern wegen ihrer Schönheit geschätzt. Vor allem der detailreiche Schnitt und die superbe, vielfarbige Malerei zeichnen die besten Arbeiten aus. Oft kann der Wert eines Essex Crystal nicht nur an ihrer naturalistischen Ausführung bemessen werden sondern auch an der erstaunlichen Tiefe der Darstellung, die sich in der Seitenansicht enthüllt.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.