Blühender Zweig

Vintage Gold- und Diamant-Brosche mit 5,40 ct Diamanten, wohl Spanien um 1940

Die Schmuckmode bildete in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts verschiedene Strömungen aus. Eine von ihnen war der Realismus, im Zuge dessen auch verschiedene Pflanzen zum Gegenstand der Juwelierskunst wurden und in Gold, Elfenbein und kostbaren Steinen ausgeführt die natürlichen Formen der Blumen nachbildeten, mit dem Ziel, diese nicht allzu stark zu stilisieren. Auch in der Belle Époque liebte man Blumenmotive, insbesondere blühende Zweige, die man reichlich mit Diamanten ausfasste. Ein solches Beispiel in der Tradition des 19. Jahrhunderts, aber erst im 20. Jahrhundert entstanden, finden wir in der vorliegenden Brosche, die in eleganter, wie zufälliger Komposition einen blühenden Zweig darstellt. Auf den Blättern und im Zentrum der voll aufgeblühten Blumen und knospenden Blüten finden sich neben Brillanten Diamanten in historischen Alt- und Übergangsschliffen, wie sie zwischen Anfang und Mitte des 20. Jahrhunderts üblich waren. In Spanien, wo die Brosche wohl entstand, aber auch in anderen Ländern des europäischen Südens wurde noch bis in die 1940er Jahre hinein Schmuck im Stil der Belle Époque hergestellt. Neben der feinen Verarbeitung des nur rückseitig verwendeten Goldes und des geschwärzten Silbers der Front sind es auch diese Diamanten, welche die Brosche zum Sammlerstück machen, denn ihr Glanz unterscheidet sich von jenem kühleren Ausdruck, den Diamanten durch heutige Schlifftechniken erhalten. Wir finden hier mehr als fünf Karat feiner weißer Diamanten, die sich besonders schön vor dem dunklen Hintergrund abheben. Dieser zur Herstellung der Brosche verwendete Kunstgriff wird schon in Benvenuti Cellinis (1500 in Florenz; † 1571 ebenda) Traktat zur Goldschmiedekunst empfohlen: Er gab den Rat, Diamanten in geschwärztes Silber zu fassen, um sie heller erscheinen zu lassen. So ergibt sich hier eine schöne Brosche mit reichen historischen Bezügen.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen