Tradition und Moderne

Gelbgoldene Manschettenknöpfe von Paul Lévy aus Paris, 1920er Jahre

Die hier vorliegenden, eleganten Manschettenknöpfe aus Paris erlauben uns einen Einblick in die Vielfalt der Mode in der französischen Kapitale in den Jahren zwischen den Kriegen. Aus Gelbgold gefertigt und mit kräftigen Streifen aus schwarzem Email versehen, zeigen die Fronten der Knöpfe Blumengirlanden im Stil des Louis Seize. Dieser Stil, benannt nach Ludwig XVI., war ursprünglich der Dekorationsstil der Jahre zwischen 1760 und 1790. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde er aber wieder modern und wir kennen viele elegante Schmuckentwürfe der Jahre um 1860, welche sich dieser Formen bedienen. Die hier vorliegenden Manschettenknöpfe entstanden indes erst den 1920er Jahren, denn sie zeigen die Meistermarke von Paul Lévy, der seine Goldschmiedewerkstatt am Boulevard Magenta erst im Januar 1919 mit dieser Marke registrieren ließ. Lévy entschied sich somit in dem Moment, in dem gerade in Paris das Art Déco seine größten Erfolge feierte dazu, nicht diesem neuen internationalen Stil zu folgen, sondern er wählte die sehr französischen, durch die Geschichte überlieferten und für ihre Eleganz und Heiterkeit verehrten Formen für sein Werk. Offenbar war nicht nur die Mode dieser Jahre viel pluralistischer war als man leicht glauben könnte. Es scheint viel mehr, als wenn gerade dieser Bezug auf Frankreich von seinen Kunden besonders gefragt gewesen wäre. Wir können uns leicht vorstellen wie sie in einer Epoche, in der sich so viel wandelte, gern zumindest im Kleinen und vermeintlich Nebensächlichen wie dem Manschettenknopf ein Stück verlässlicher französischer Lebensart stets bei sich wissen wollten. Die Manschettenknöpfe sind erstklassig erhalten und werden in ihrer antiken Klappbox aufbewahrt. Uns gefallen sie als ein überraschendes Zeugnis der Vielgestaltigkeit der Moderne sehr gut - und wir würden uns freuen, dieses kleine Stück Frankreich in guten Händen zu wissen.

Wir möchten, dass Sie zu 100% zufrieden sind! Daher begutachten, beschreiben und fotografieren wir alle unsere Schmuckstücke mit größter Sorgfalt.

Bei unseren Bewertungen des antiken Schmucks können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung im Handel sowie unsere Expertise als studierte Kunsthistoriker verlassen. Als Mitglied in verschiedenen Händlerorganisationen sowie der britischen Society of Jewellery Historians haben wir uns hier zu größter Exaktheit verpflichtet. In unseren Beschreibungen weisen wir stets auch auf etwaige Altersspuren und Defekte hin, die wir auch in unseren Fotos nicht verbergen - damit Sie, wenn unser Paket zu Ihnen kommt, keine unangenehmen Überraschungen erleben müssen.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund doch einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir finden umgehend eine gemeinsame Lösung. Unabhängig davon können Sie innerhalb von 30 Tagen jeden Artikel zurückgeben und wir erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.


5 Gründe, die Sie zum Strahlen bringen!

Noch keine Artikel angesehen